KONTAKTANFRAGE

So können Sie uns kontaktieren

Was ist die Summe aus 3 und 9?

Rufen Sie uns an: 089 / 89 02 54 0

10 Jahre Bluesfestival Puchheim

10 Jahre Blues in Puchheim!

Tag 1: Freitag, 6. März 2020

Der Blues in Puchheim feiert seinen 10. Geburtstag. Auf Sie wartet zu diesem Jubiläum ein fulminantes Aufgebot an Musikern, als auch ein zu dieser besonderen Gelegenheit engagierter DJ. Der international bekannte Pierre LaQua, der seine exzellenten und größtenteils raren Bluesplatten vor den Shows und in den Pausen präsentiert. Das Gastgeber Duo des Festivals - Black Patti - wird neben Peter Crow C. und Ferdinand "Jelly Roll" Kraemer um Ryan Donohue aus New Orleans am Kontrabass verstärkt und eröffnet dieses Mal musikalisch beide Abende. Mit ihrem äußerst abwechslungsreichen Repertoire präsentieren sie filigran-kunstvolle und unglaublich berührende Roots-Musik zwischen tiefschwarzem Delta Blues, federndem Ragtime und beseelten Spirituals.
Am ersten Abend folgen zwei Topacts aus Italien. Zum einen Joe Chiarello (*1996), eine Ausnahmeerscheinung in Sachen akustischer Blues in Europa. Mit seinen 24 Jahren hat er es bereits zu faszinierender stimmlicher und instrumentaler Reife gebracht. Seine Charley Patton Interpretationen suchen ihresgleichen und seine intensive Darbietung des Prewar Blues geht durch Mark und Bein.
Es folgen die seit Jahrzehnten tourenden Gentlemen von Egidio "Juke" Ingala & The Jackknives. Nicht nur optisch sind die Herren eine Augenweide - wer auf den Blues von Muddy Waters und Little Walter steht, sollte diese Band nicht verpassen. Ingalas feines Mundharmonikaspiel trifft auf die hochsensible Gitarrenakrobatik des Marco Gisfredi. Getragen werden die beiden von der souveränen Rhythmus-Sektion an Bass und Schlagzeug mit Max Pitardi und Henry Soverini.

Tag 2: Samstag, 7. März 2020

Am zweiten Abend wird nach Black Patti Biber Herrmann, der vielen bereits durch seine Zusammenarbeit mit dem Grandseigneur der Konzertbranche Fritz Rau (American Folk Blues Festivals) bekannt ist, die Bühne betreten. Er vereinigt Singer/Songwriter-Poesie, virtuose Fingerstyle-Gitarre und akustischen Blues zu einer exquisiten Mischung. Als dritter Act des Abends steht die Ludwig Seuss Band auf dem Programm. Ludwig Seuss vermischt mit seiner Band klassischen Piano-Boogie mit Jump-Blues und Louisiana-Rock"n"Roll. Seit der Münchner den Zydeco aus New Orleans importiert hat und die Band hinter ihm tobt wie im tiefsten Sumpf Louisianas, ist der Erfolg für diese Band und ihren extrem tanzbaren Sound nicht mehr aufzuhalten. Die Band hinter Seuss besteht aus dem Groove-Uhrwerk Tom Peschel am Bass und dem stimmgewaltigen Schlagzeuger Oscar Peter Kraus. Die Gitarren werden bedient von Titus Vollmer - dem in unseren Breitengraden stilsichersten und geschmackvollsten Bluesgitarristen überhaupt. Feiern Sie mit uns den Ausklang der Abende dieses Jubiläums anschließend an der Bar mit den Musikern.

Zurück